Georgioupolis Reisen

Georgioupolis ist ein Ort, der sich im Westen der Nordküste von Kreta befindet. Die Entfernung zu Chania beträgt 35 Kilometer und bis nach Rethymnon sind es 22 Kilometer. Die Hauptstadt Iraklio ist 100 Kilometer entfernt. In Georgioupolis leben etwa 2500 Einwohner, wobei es sich um einen Stand aus dem Jahre 2001 handelt. Die Gründung der Stadt erfolgte bereits im Jahre 1893 und 1899 bekam sie ihren Namen, der zu Ehren des damaligen Hochkommissars von Kreta vergeben wurde. Ein Plan der damaligen Zeit war, dass die Moorlandschaft durch das Pflanzen von Eukalyptusbäumen entwässert werden sollte. Auch heute noch werden Sie von einer Allee von Eukalyptusbäumen hier empfangen. Georgioupolis befindet sich in der Rundung einer Bucht und es gibt hier den längsten Sandstrand auf Kreta. Er ist über zehn Kilometer lang und gilt zudem auch noch als sehr sauber. Wer von hier aus zwei Kilometer landeinwärts fährt, der gelangt zum einzigen Süßwassersee, den es auf Kreta gibt. Die größten Städte auf Kreta können von Georgioupolis auch recht schnell mit dem Bus erreicht werden. Der Ort ist sehr stark vom Pauschaltourismus geprägt worden und es gibt auch einen kleinen Fischerhafen hier. Wasserschildkröten können ebenso in dem einen oder anderem Fluss hier entdeckt werden. Im Ortsgebiet und auch östlich des Gebiets sind einige Hotelanlagen entstanden. Einige der Anlagen bieten auch All-inklusive an. Zudem wurde die gesamte Infrastruktur in Georgioupolis genau auf die Touristen abgestimmt. Es sind Läden und Gastronomiebetriebe genauso entstanden wich auch Büros für Autoverleiher und Immobilienmakler. Insgesamt lässt sich Georgioupolis in vier Ortsteile einteilen.