Chania Reisen

Chania befindet sich im westlichen Teil der griechischen Insel Kreta und wird auch oft Hania geschrieben. Heraklion ist die Hauptstadt vom gleichnamigen Landkreis und liegt in einer Entfernung von 155 Kilometern. Nach Heraklion ist es auch die zweitgrößte Stadt der Insel. Wer die schönsten Stellen der Stadt entdecken will, der muss erst einmal den Weg durch die Innenstadt zurücklegen, was mitunter schon einmal etwas dauern kann. Bei der Platia Sofoukli Venizelou befindet sich ein sehr interessantes Denkmal. Die Stadtmarkthalle, die im Jahre 1913 erbaut wurde, beherbergt heute 70 Geschäfte. In den letzten Jahren wurde das Angebot immer mehr an die Touristen angeglichen, jedoch kann sich immer noch ein Besuch am Morgen lohnen, da zu dieser Zeit auch noch ganz frisch Fleisch und Fisch angeboten werden. Ein Spaziergang von der Markthalle in Chania in Richtung Yachthafen kann auch sehr schön sein. Besonders im Nordosten gibt es viele enge und schmale Gassen, wo der Spaziergang noch aufregender sein kann. Neben der Altstadt gibt es in Chania noch einige weitere Sehenswürdigkeiten. Das Marinemuseum ist eine der Attraktionen und auch das historische Museum ist mit Sicherheit einen Besuch wert. Darüber hinaus gibt es in Chania auch noch einige Kirchen und Klöster, die recht sehenswert sind. Oberhalb des Yachthafens gibt es einige Hügel und dort stand früher eine Festungsmauer, wobei im Laufe der Jahre auf den Ruinen auch einige Häuser entstanden sind. Besonders am Abend, wenn es dann kühler ist, kann eine Mahlzeit oder auch das eine oder andere Getränk in einer der gemütlichen Tavernen in Chania sicherlich nicht schaden.